Velafrica in Kürze

Velafrica sammelt seit 1993 ausgemusterte Velos und verschifft sie zu seinen 12 Partnern in Gambia, Ghana, Tansania, Eritrea, Madagaskar und Burkina Faso. Alleine 2013 gelangten 33 Container mit 15'000 aufbereiteten und fahrtüchtigen Schweizer Velos nach Afrika. Vor Ort verbessern die Velos den Zugang zu Bildung, medizinischen Einrichtungen und eröffnen wirtschaftliche Chancen. Die gemeinnützige Organisation fördert nebst der Mobilität auch den Aufbau von Werkstätten und bildet Mechanikerinnen und Mechaniker aus.

Es entstehen Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten in der Velomontage, Reparatur und im Vertrieb. In der Schweiz arbeitet Velafrica mit sozialen Einrichtungen zusammen, die Erwerbslose und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen beschäftigen. Die Frauen und Männer in den Recycling-Werkstätten setzen die Velos instand und bereiten sie für den Transport vor. So wird Integrationsarbeit mit Entwicklungszusammenarbeit verbunden. Für sein nachhaltiges Engagement wurde Velafrica (damals «Velos für Afrika») 2009 mit dem renommierten Titel «Swiss Social Entrepreneur» der Schwab Foundation ausgezeichnet. Velafrica ist unter der Trägerschaft der Stiftung Sinnovativ tätig.

 

Velo spenden

 

Über 500 Sammelstellen in der ganzen Schweiz nehmen ausgediente Velos kostenlos entgegen.

 

Weitere Infos unter www.velafrica.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0